Hinweis zu Cookies.

Wir benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies.

 
 

Ein Tag der Rekorde

Die Jubiläumsausgabe des 25. Graz Marathons hielt sein Versprechen. Perfekte Wetterverhältnisse, über 9500 Anmeldungen und zwei neue Streckenrekorde über die Marathon- und Halbmarathondistanz.

Über die volle Strecke unterbot Edwin Kirwa (KEN) mit 2:11:11 knapp den bestehenden Streckenrekord um 6 Sekunden. Samuel Karani (KEN) 2:12:53 und Wesley Kemboi (KEN) 2:25:15 errungen Platz 2 und 3. Als bester Österreicher überquerte Mahdi Sareban mit einer Zeit von 2:32:36 die Ziellinie.

Bei den Damen gewann Agnieszka Glomb (POL) mit einer Zeit von 2:54:16 vor Sonja Tajsich (beste Österreicherin) 3:00:18 und Veronika Limberger in einer Zeit von 3:10:01.

Sieg für Lemawork Ketema bei den österreichischen Meisterschaften

Lemawork Ketema unterbot den bestehenden Streckenrekord um mehr als eine Minute und krönte sich in einer Zeit von 1:03:55 zum österreichischen Meister in Halbmarathondistanz. Die Gebrüder Manuel Innerhofer (1:06:58) und Hans Peter Innerhofer (1:07:57) erreichten die weiteren Podestplätze.

Bei den Damen triumphiert Cornelia Moser in (1:16:12) vor Julia Mayer (1:17:43) und Leyla Reshed (1:17:58).

Beim Garmin Viertelmarathon durften sich Markus Hartinger (33:58) und Carina Reicht (37:38) jeweils über den ersten Platz freuen.

Statement Michi Kummerer (OK-Chef Graz Marathon): „Es war ein Tag der Rekorde mit den neuen Bestzeiten auf Halb- und Marathondistanz. Ganz besonders freuen wir uns über die deutliche Steigerung der Anmeldezahl auf 9500.“

Hier geht’s zu den Ergebnissen. 

© 2018 Graz Marathon - ein Produkt der MJK Sportmarketing GmbH